über uns

Beim Union Karateclub Raika Waidhofen/Thaya sind alle Karate-Interessierten unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität oder körperlicher Konstitution herzlich willkommen. Wir bieten Karate als Hobby, Ausgleichs- oder Leistungssport an. Jedem Mitglied steht es frei sich der jeweiligen Kategorie zuzuordnen, der Verein steht dabei unterstützend zur Seite.

Es ist uns ein Anliegen mit Karate eine ungefährliche und sinnvolle Möglichkeit zur Freizeitgestaltung anzubieten und gleichzeitig die gesellschaftlichen und sozialen Aspekte des Vereinslebens hochzuhalten. Dabei sehen wir uns als Organisator, Dienstleister und Interessensvertreter unserer Mitglieder mit dem Anliegen alte Traditionen zu bewahren aber ebenso aufgeschlossen gegenüber neuen Trends zu sein.

Bei der Ausübung von Karate stehen die Aspekte des geistigen und körperlichen Wohlbefindes im Vordergrund. Wir wollen damit einen wertvollen Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Gesellschaft liefern. Fairness und Respekt gegenüber anderen wird nicht nur während des Trainings sondern auch außerhalb unserer Turnhallen großgeschrieben.

Qualität kommt vor Quantität. Ein kompetentes Trainerteam kümmert sich um die Ausbildung unserer Mitglieder, welche sich in definierten Zeitabständen freiwilligen Gürtelprüfungen unterziehen können.

Wie der Name schon ausdrückt, handelt es sich dabei um Prüfungen und keine Vergabe von Geschenken. Zur Beurteilung der Leistung werden vordefinierte Kriterien (Prüfungsordnung des österr. Karatebundes) herangezogen, die zu erfüllen sind. Eine leichtfertige Vergabe von Gürtelfarben würde den Wert einer Prüfung schmälern. Das liegt uns fern.

Vereinsgeschichte

Die Ursprünge des Vereins gehen bis zum Ende der 1970iger Jahre zurück, wo einige engagierte Personen aus der Gegend von Heidenreichstein sich zum Karatetraining trafen. Damals gab es keine professionellen Vereinsstrukturen.

1982 wurde der Verein unter dem Namen „Shotokan Grenzland“ von Andreas Biedermann und Willy Pichler gegründet. Der Name Shotokan Grenzland beruhte auf der Nähe des Waldviertels zur damaligen Tschechoslowakei und dem Vorhandensein einer tatsächlichen Grenze (Stichwort „Eiserner Vorhang“)

Nach dem Fall des „Eisernen Vorhangs“ wurde 1991 der Vereinsname in „Union Karateclub Waidhofen/Thaya umbenannt und der Standort nach Waidhofen/Th. verlegt. Zu dieser Zeit leiteten Willy Pichler und Mario Mader die Geschicke des Vereins.

1997 übernahm letztendlich der gegenwärtige Obmann, Rainer Liebscher die Leitung des Vereins.

Engagierte Mitglieder unseres Vereins nehmen immer wieder an diversen Aus- und Weiterbildungen teil. Im Hinblick auf die kontinuierliche Verbesserung bzw. Erhöhung des Trainingsstandards haben einige Mitglieder die Übungsleiter-, Instruktoren- und unser Obmann sogar die Trainerausbildung erfolgreich absolviert.

In unserer über 30jährige Vereinsgeschichte können wir auch auf einige Landes-, Staats- und sogar einen Europameister zurückblicken.

Viele Jahre war es nur den Erwachsenen vorbehalten am Training teilzunehmen. 2006 wurde eine Kindergruppe ins Leben gerufen. Für Kinder ab 6 Jahren bieten wir ein abwechslungsreiches Training wo Spiel, Spaß, viel Bewegung und die Erarbeitung koordinativer Fähigkeiten die Trainingseinheiten bestimmen. Einige dieser Kinder schaffen mit der Zeit den Übergang ins Erwachsenentraining und sind dort mit großem Eifer bei der Sache.

Was wir uns vor einigen Jahren noch überhaupt nicht vorstellen konnten, ist nun fixer Bestandteil unseres Vereins. Seit 2007 gibt es eine Seniorengruppe die sich durch eine zahlreiche und rege Teilnahme an den Trainingseinheiten auszeichnet. Hier praktizieren wir einzelne Elemente aus dem Karate und mixen diese mit Bewegungen aus dem Qi Gong oder allgemeinen Koordinations- und Gleichgewichtsübungen. Ganz wichtig: Der „Schmäh“ darf beim Training natürlich nicht zu kurz kommen.

Wie man sieht ist Karate für alle Altersschichten ein toller Sport und eine ausgezeichnete Möglichkeit, die geistige und körperliche Gesundheit zu bewahren oder auch zu verbessern.

Soziale Netzwerke:

Folge uns auf:

facebook Facebook und
instagram Instagram

Video:

Link zum Vereinsintro

Videovorschau